Für ein Deutsches Duisburg!

Asylflut Stoppen!

Duisburg ist als westdeutsche Großstadt von Zahlreichen Problemen massiv betroffen,

die von den bisherigen Rathausparteien offenbar nicht gelöst werden können!
 

<img src="http://web18.hc042048.tuxtools.net/wordpress/wp-content/uploads/Kommunalwahl-2014-Flyer-Seite-1.jpg" width="550" height="730"

 
Hier als PDF zum Herunterladen und ausdrucken!
Asylflut Stoppen!

Aktionstag in Duisburg

Zum bundesweiten Aktionstag versammelten sich am vergangenen Sonnabend Aktivisten in Duisburg, um über die zahlreichen Probleme in der Stadt aufmerksam zu machen.

Da weder bei der anstehenden Kommunalwahl noch bei der Europawahl die Ergebnisse durch eine Prozenthürde verfälscht werden, können die Bürger davon ausgehen, dass ihre Stimmen hier nicht verschenkt werden, wenn sie eine deutschlandfreundliche Alternative zum herrschenden Klüngel wählen und die NPD unterstützen.



Auch der massive Zuzug von Zigeunern gerade nach Duisburg wurde von der Kreisvorsitzenden Melanie Händelkes thematisiert, der Ratsreservelistenzweite Karl Weise sprach zur Bedeutung von Deutschland für Europa.


Beim ersten Stopp der Kundgebungstour versuchte ein kleiner Trupp von selbsternannten Gutmenschen unsere Arbeit für Deutschland zu diffamieren, die weiteren Kundgebungen in Homberg und Meiderich verliefen völlig störungsfrei und wir werden weiter unsere Stimme in die Öffentlichkeit tragen, um der deutschen Bevölkerung die Notwendigkeit einer nationalen Stimme im Duisburger Rathaus und Europaparlament zu verdeutlichen.


Ein besonderer Dank gilt allen beteiligten Kameraden, den Unterstützern der benachbarten Kreisverbände Düsseldorf und Krefeld und allen Aktivisten vor Ort.

Kundgebung zur Stadtratswahl fand regen Zuspruch in der Bevölkerung

Der Vorwahlkampf in Duisburg kommt immer mehr in Fahrt. Am heutigen Sonnabend versammelten sich rund 25 Aktivisten zu einer Kundgebung unter dem Motto: „Deutsche Interessen im Duisburger Rathaus vertreten- am 25. Mai NPD wählen!“.

In der gut besuchten Fussgängerzone konnten viele Bürgergespräche geführt werden. Vielen Bürgern sprechen die Forderungen der NPD, besonders zu den Themen Zuwanderung und Asylmissbrauch aus der Seele und so gab es vielfachen Zuspruch von Passanten. Auch ist der Kreisverband seinem Ziel, einen flächendeckenden Wahlantritt der NPD in Duisburg sicherzustellen, ein weiteres gutes Stück näher gekommen, da viele Bürger gerne bereit waren, ihre Unterstützungsunterschrift abzugeben.



Neben einem verlesenen Grußwort des Landesvorsitzenden Claus Cremer, hielt auch die Kreisvorsitzende und Spitzenkandidatin Melanie Händelkes, sowie weitere Aktivisten des Kreisverbandes, themenbezogenen Redebeiträge. Händelkes rechnete konsequent ab mit dem Versagen der etablierten Parteien in Fragen der Zuwanderung.
Eine echte Alternative zum derzeitigen Überfremdungswahn stellt einzig und allein die NPD dar. Dies wurde heute zahlreichen Bürgern wieder einmal klar gemacht.



Duisburg hat am 25. Mai die Möglichkeit, eine Stimme in den Rat zu wählen, die dort bisher völlig fehlt- die Stimme des deutschen Volkes. Auch wurde kräftig Werbung für die 1.Mai-Demo der NPD gemacht, die in diesem Jahr in Duisburg stattfinden und sicherlich einen der Höhepunkte des Wahlkampfs darstellen wird. Die Kundgebung verlief die ganze Zeit über vollkommen störungsfrei.

Aktivisten des Kreisverbandes erläutern die Probleme und Möglichkeiten in Duisburg



Nach der erfolgreich durchgeführten Mahnwache der NPD in Duisburg wurden einige Kameraden auf dem Heimweg aus dem Hinterhalt von drei feige vermummten Linksradikalen angegriffen.

Eine gerade mal 16 Jahre alte Kameradin wurde von den Vermummten in die Bahn gestossen und ein weiterer Kamerad konnte nur knapp einem Pfeffersprayangriff entgehen. Hier zeigt sich wiedereinmal, woher die Gewalt kommt, und wo die Feinde von Demokratie und Meinungsfreiheit lauern.

Von diesen feigen und hinterlistigen Übergriffen lassen wir uns weder in Duisburg noch in anderen Städten einschüchtern!

Wir setzen uns selbstverständlich weiterhin für eine soziale und gerechte Zukunft in Deutschland ein und werden kompromisslos die Interessen des eigenen Volkes vertreten! Deutsche Kinder brauchen Zukunft!

Mahnwache der NPD Duisburg

NPD vor Ort: In Duisburg findet zur Stunde eine Mahnwache der #NPD unter dem Motto: „Asylflut stoppen • Am 25.05. eine deutsche Stimme ins Rathaus wählen statt!“





Neben einem verlesenen Grußwort des Landesvorsitzenden Claus Cremer, hielt auch die Kreisvorsitzende und Spitzenkandidatin Melanie Händelkes, sowie weitere Aktivisten des Kreisverbandes, themenbezogenen Redebeiträge. (rm)

Ausflug der Kameraden vom KV Duisburg zum Landschaftspark

Am heutigen Nachmittag trafen sich einige Kameraden der NPD Duisburg um einen gemeinschaftlichen Ausflug zum Landschaftspark zu machen.





Der 200 Hektar großer Landschaftspark rund um ein stillgelegtes Hüttenwerk in Duisburg-Meiderich, wurde 1901 von der damaligen „Rheinische Stahlwerke zu Meiderich bei Ruhrort“, später eine Tochter der Thyssen-Gruppe, gegründet.




5 Hochöfen stehen auf dem stillgelegten Hüttenwerk von denen die ersten bereits 1968 abgerissen wurden.